#1

Akazies erstes Gedicht

in Akazienhonig 28.03.2018 12:55
von Akazienhonig | 1.833 Beiträge | 1860 Punkte

Rosen sind Rot.
Veilchen sind Blau.
Ich hab hunger.
Miau



nach oben springen

#2

RE: Akazies erstes Gedicht

in Akazienhonig 28.03.2018 12:57
von Worgenfell | 16.502 Beiträge | 17043 Punkte

Ich bin... gerührt :')
Ein wahrer Dichter ist erwacht.


"Wie knüpft man an an ein früheres Leben?
Wie macht man weiter, wenn man tief im Herzen zu verstehen beginnt, dass man nicht mehr zurück kann?
Manche Dinge kann auch die Zeit nicht heilen, manchen Schmerz, der zu tief sitzt und einen fest umklammert."


nach oben springen

#3

RE: Akazies erstes Gedicht

in Akazienhonig 28.03.2018 12:59
von Visionentanz | 2.024 Beiträge | 2080 Punkte

Es ist so wunderschön


ᏉᎥᏕᎥᎧᏁᏋᏁᏖᏗᏁፚ

•>~*꧁꧂*~<•

...Mut und Loyalität...

nach oben springen

#4

RE: Akazies erstes Gedicht

in Akazienhonig 28.03.2018 13:12
von Nebelkrähenruf | 3.713 Beiträge | 3800 Punkte

Es wird in die Geschichte eingehen!!



ʷᵉⁱᵇˡⁱᶜʰ​ ​|ᶜᵃ. 1 ʲᵃʰʳ ᵃˡᵗ|ʳᵒˢᵉⁿᶜˡᵃⁿ

»ᵖʳᵒᶠⁱˡᵇⁱˡᵈᵉʳ©ᵇʸ ᵐᵉ«
nach oben springen

#5

RE: Akazies erstes Gedicht

in Akazienhonig 28.03.2018 13:16
von Starkeeper | 2.399 Beiträge | 2422 Punkte

Du wirst so schnell erwachsen.. *Träne wegwischen* Ich bin stolz auf dich







Sie sind das Essen, wir sind die Jäger!

Niemand sieht die toten Blüten
unter uns'ren wunden Füßen.
Vögel fall'n vom roten Himmel,
blutbefleckt sind ihre Flügel.

Alles, was wir uns ersehnen,
kann auch ein Gebet nicht bringen.
Nur der Wille, hart zu kämpfen,
kann die graue Welt noch retten.

Achte nicht auf all die Menschen, die
nicht versteh'n, wie es ist, über Leichen zu geh'n.
Sie sind die Beute - wir sind die Jäger,
nichts und niemand zähmt den Wolf in uns!

Lange gefangen in diesen Mauern,
schöpfen wir nun die Kraft zu kämpfen.
Schmerzende Wunden, Blut an den Händen,
macht euch bereit, wir sind auf der Jagd!

Glühend vor Sehnsucht laufen wir weiter,
steuern auf uns're Freiheit zu.
Greif' nach dem Bogen, schärf' deine Sinne,
und schieß' den brennenden Pfeil!





Wenn ihr etwas von @Nebelschimmer wollt, könnt ihr mir auch bei diesem Account Bescheid geben. Ich kann ja zwischen den Accs wechseln

nach oben springen

#6

RE: Akazies erstes Gedicht

in Akazienhonig 28.03.2018 23:35
von Räuberpfote | 1.267 Beiträge | 1277 Punkte

Da hat jemand seine wahre Bestimmung gefunden c:



Düsterpfote,Schneepfote,Räuberpfote
nach oben springen

#7

RE: Akazies erstes Gedicht

in Akazienhonig 29.03.2018 16:17
von Honigkralle | 885 Beiträge | 978 Punkte

So zu Tränen gerührt ich auch bin,
verstehe ich dennoch nicht den Sinn.
Dies Gedicht - ein wahrer Traum.
Wo hast du es geschrieben? Auf einem Baum?
Für immer sollen solchen Zeilen,
in den Köpfen anderer verweilen.
Kekse.


"Tagträumern ist weit mehr bewusst als denen, die nur nachts träumen." ~Edgar Allan Poe

nach oben springen


Wer ist online?
2 Katzen und 1 Streuner sind online:
Klingenpfote, Moosvogel


Unsere neueste Katze: Sanddornjunges
Unsere Besucher:
Heute: 21 Streuner und 38 Katzen
Gestern: 18 Streuner und 51 Katzen